Außengelände:

Unser Außengelände wird von vielen Eltern geschätzt, weil es zum einen fernab vom Straßenverkehr sicher am Rande eines kleinen Parks liegt, zum anderen ist es groß, abwechslungsreich und in seinen einzelnen Spielbereichen von den Erzieherinnen gut zu überblicken. Soweit die Sicht der Erwachsenen.

 Das Außengelände verläuft einmal um die Kindertagesstätte herum. Im vorderen Bereich ist das Gelände über die jeweiligen Gruppen Türen direkt zugänglich und zusätzlich noch über die Türen des Flures. Durch den alten Baumbestand auf dem Außengelände, ist es immer möglich einen Schattenplatz aufzusuchen. Im hinteren Bereich befindet sich ein großer Sandkasten mit einem Klettergerüst. Ausgestattet mit Hängebrücke, Kletternetz und Rutsche. Im vorderen Bereich befindet sich ebenfalls ein großer Sandkasten mit zwei großen Wasser-Matschtischen. Ebenso haben die Kinder die Möglichkeit sich im Klettergarten zu üben. Auf der oberen Ebene können die Kinder Fußball spielen und an drei Motorik Elementen ihr Gleichgewicht testen. Seitlich der Kindertagesstätte steht noch eine Nestschaukel für bis zu fünf Kindern und eine große Wippe. Neben der Bienenwiese können sich Kinder auf Bänken ausruhen, lesen oder beobachten, was auf der Bienenwiese los ist.

Mit den Kindern gemeinsam, haben wir ein Hochbett angelegt. Dieses Jahr gab es Tomaten, Erdbeeren und Gurken. Mai schauen, was im Frühjahr gepflanzt wird?!

Rechts und links auf dem vorderen Hof stehen ein Sandspielzeug-Schuppen und ein Fahrzeug-Schuppen. Gerne dürfen die Kinder auch eigene Fahrzeuge mitbringen, aber Achtung, auf Lummerland herrscht Helmpflicht!

 

Das Außengelände des „Lummerlandes“ zeichnet sich durch seine jahrzehntelang gewachsene Einbettung in die natürlichen Gegebenheiten der Umgebung aus. Zahlreiche Hecken, Sträucher und Bäume auf dem Gelände und am Rande der Nachbargärten laden zum Beobachten von Insekten ein; ein riesiger Walnussbaum demonstriert alljährlich auf eindrucksvolle Weise den Wechsel der Jahreszeiten mit seiner stattlichen Anzahl an abgeworfenen Früchten, die im Kindergarten untersucht und oftmals auch zu Hause verspeist werden.    

    

Weil gerade kleine Kinder gern mal auf eigene Faust die Welt erkunden, haben wir unser Gelände rundherum mit einem Zaun gesichert. Unser „Lummerland“ kann nur durch ein großes Tor betreten und wieder verlassen werden, das in „Erwachsenenhöhe“ mit einer Metallschelle gesichert ist.

IMG_20220822_155658.jpg
IMG_20220822_155843.jpg
IMG_20220822_155954.jpg